Verträge online speichern | Dokumente archivieren

 

Plätzchen für Ihre Schätzchen - Backen mit den Kleinen in der Weihnachtszeit

Plätzchen für Ihre Schätzchen - Backen mit den Kleinen in der Weihnachtszeit

Plätzchen für mein Schätzchen – Chaos oder Vergnügen?

Endlich ist sie da, die Vorweihnachtszeit! Das ganze Jahr wartet man auf die schöne, besinnliche Zeit, in der die Häuser im neuen Glanz erstrahlen. Überall leuchten bunte Lichter, die Vorgärten werden festlich geschmückt. Selbst die Innenstadt mit ihren Geschäften strahlt und blinkt. Leuchtende Kinderaugen in erwartungsvollen Gesichtern erfreuen die Herzen und wie jedes Jahr steht in allen Familien das beliebte Kekse backen an.

Es darf nach Herzenslust geknetet und ausgerollt, ausgestochen und verziert werden. Teig wird genascht, bis der Bauch wehtut. Die lieben Kleinen haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache, aber das dicke Ende kommt: Die Küche sieht aus wie ein Schlachtfeld, alles ist mit Mehl bestäubt, überall kleben Teigreste, Schüsseln, Besteck, Ausstechformen, alles liegt verstreut herum….

Aber das geht auch anders. Ich zeige Ihnen, wie Ihre Küche nicht zum Schlachtfeld wird:

Rezept und Zutaten (Zubehör):

Seit vielen Generationen wird in meiner Familie ein Rezept (Fridoliner Plätzchen) verwendet:

250 g Butter

130 g Zucker

1 Eiweiß

1 Prise Salz

350 g Mehl

2 Tl. Vanillezucker

Diese Mischung ergibt ca. 40 Kekse.

Verzierungsdekor:

Erdbeermarmelade

Bunte Streuseln

Schokoladenstreuseln

Schokoladenoblaten

Schokoladentröpfchen

Mandeln

Haselnüsse

Puderzucker

Lebensmittelfarben

Zubehör:

1 extragroße Schüssel

Knethaken

Mehl zum Ausrollen

Teigrollen (mind. 2 große und 1 kleine, kommt auf das Alter der Kinder an)

Backpapier

Jede Menge Wischtücher und Schürzen für alle

1 großer Tisch

Ausstechformen (im Idealfall von jeder Form mind. 2 Exemplare, damit es keinen Streit gibt)

Auf ins Gefecht, aber mit Strategie:

backen-in-der-weihnachtszeit-mit-den-kindern.jpgZunächst werden nach einem strengen Reglement alle Rollen verteilt und unwiderruflich festgelegt. Jedes Jahr reihum, zum Beispiel wenn die 12jährige Lisa im letzten Jahr die Zutaten in die Schüssel geben durfte, ist im diesen Jahr der 5jährige Peter dran usw.

Jeder erhält eine Schürze, mindesten 5 Wischlappen und strikte Anweisungen, sofort alles, was er benutzt hat, wieder wegzuräumen. So kehrt alles unverzüglich wieder an seinen Platz zurück und Sie müssen nicht anschließend alleine das Chaos beseitigen. (Wenn Sie 7 Sprösslinge haben, lassen sich quasi alle Aufgaben ganz wunderbar verteilen, bei 2 muss jeder eben mehrere übernehmen). Unter Androhung vom sofortigen Ausschluss wird jedes Kind folgsam und brav alles erledigen.

Diese Strategie hat sich bei uns bestens bewährt (und wir waren 7 Kinder). Meine Mutter hatte anschließend kaum Arbeit und wir trotzdem unseren jährlichen Adventsspaß, mit allem, was dazugehört: Bauchweh vom Teig, eigene Verzierungskreationen auf den Keksen und vor allem eine gut gelaunte Mutter! Und jedes Jahr die Vorfreude auf unsere nächste Weihnachtsbäckerei am heimischen Herd.

Und wem das alles immer noch zu viel ist, der kauft sich einfach ein paar leckere Plätzchen vom Bäcker nebenan.  wink

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine besinnliche Weihnachtszeit!

 
 
Weihnachten - 3 Schritte zum perfekten Festmahl im...
Wenn die Erkältung zuschlägt: 5 Tipps, wie Sie sic...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
default_blogger Plätzchen für Ihre Schätzchen - Backen mit den Kleinen in d...
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 21. April 2018

Sicherheitscode (Captcha)

blog?task=captcha Plätzchen für Ihre Schätzchen - Backen mit den Kleinen in d...
×

KUNDENLOGIN

Passwort vergessen?