Täglich über ein dutzend Einbrüche in Köln | Nicht nur Gro..."

Verträge online speichern | Dokumente archivieren

 

Täglich über ein dutzend Einbrüche in Köln | Nicht nur Großstädte sind betroffen

Täglich über ein dutzend Einbrüche in Köln | Nicht nur Großstädte sind betroffen

Großstadt Köln - 15 Haushalte bekommen täglich ungebetenen Besuch.

 
Der Schock und die Angst danach sitzen tief. Daher startete die Polizei die Kampagne "Riegel vor" und gibt jedem interessierten Rat.
 

Trauma "Wohnungseinbruch"

5755 Anzeigen in Köln im Jahr 2012. „Das bedeutet 5755 traumatisierte Opfer“, so Polizeipräsident Wolfgang Albers. „Manche Menschen verkraften dieses Eindringen in ihre Intimsphäre nicht und müssen sogar umziehen“, so Albers - (Quelle: Kölner Express)

Tipps & Tricks wie Sie mit einfachen Mitteln einen Einbruchsversuch verhindern können

  • Tipp 1: Beim Verlassen der Hauses oder der Wohnung gekippte Fenster schließen. Denn die locken Täter magisch an. Zu 75 Prozent kommen die Ganoven von der Gartenseite.

 

  • Tipp 2: Fenster und Türbeschläge vom Fachmann prüfen lassen. Sie sollten mit Pilzkopfbeschlägen ausgestattet sein. Sonst reicht ein einfacher Schraubenzieher, um in unter 30 Sekunden einzubrechen.
riegel-vor-einbruch-verhindern
An einem Querriegel beißen sich die Ganoven die Zähne aus. Die Kosten dafür sind überschaubar, der Schutz hoch.
Foto: Polizei
  • Tipp 3: Augen auf im Haus. Denn zwischen Oktober und Februar ist Einbruchszeit. Verdächtige Personen, die nicht zum Haus gehören, sofort über 110 der Polizei melden.

Ist Ihre Wohnung einbruchsicher?

  • Tipp 4: Das Zylinderschloss sollte nicht über das Türblatt überstehen. Sonst dreht der Ganove es mit einer Zange einfach raus. Abschließbare Fenstergriffe montieren – und auch benutzen. Den Schlüssel nicht stecken lassen.

 

  • Tipp 5: Rollläden runterlassen und mit einem Hochschiebeschutz versehen. Sonst haben sie keine einbruchshemmende Wirkung.

 

  • Tipp 6: Wenn sie einen Einbruch bemerken, sich keinesfalls dem Täter in den Weg stellen. Am besten Licht einschalten und die Polizei rufen.

Übrigens: 45 Prozent aller Fälle enden in einem Versuch. Ist der Täter nicht nach fünf Minuten im Objekt, gibt er meist auf.

Wenn der Schmuck dann doch weg ist, wie weisen Sie Ihrer Versicherung und der Polizei Ihr Eigentum nach? Wie sah die Brosche aus oder der wertvolle Anhänger? Vielleicht waren es gar lieb gewonnene Erbstücke und können nicht mehr neu gekauft werden. Mit Fotos Ihrer liebsten Stücke haben Sie immer einen passenden Beleg für die Polizei, um die Suche zu erleichtern und für die Versicherung, um den Wert besser schätzen zu können. Vieliecht besitzen Sie auch ein Wertgutachten. Aber wohin mit den Fotos und den Gutachten? Wenn der Einbrecher ganze Arbeit leistete und sämtliche Inhalte der Schränke verteilt auf dem Boden liegen, wo anfangen zu suchen? Ist es da nicht clever wichtige Fotos und Dokumente online zu speichern? VertragsTRESOR bietet so das ideale Extra zum Schutz Ihrer Wertstücke.

 

Schon gewußt?: Clever: Wichtige Dokumente online speichern | VertragsTRESOR.de 

 

 

Wenn die Erkältung zuschlägt: 5 Tipps, wie Sie sic...
Spendenaufruf für die Taifun-Opfer - Philippinen

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Avatar
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Sicherheitsüberprüfung Captcha
×

KUNDENLOGIN

Passwort vergessen?