Digitales Erbe – was bedeutet das genau?"

Verträge online speichern | Dokumente archivieren

 
Empfohlen 

Digitales Erbe – was bedeutet das genau?

Digitales Erbe – was bedeutet das genau?

Digitales Erbe – was bedeutet das genau?

Nach dem Tod eines Menschen müssen sich die Angehörigen um viele Dinge kümmern. Der Haushalt muss aufgelöst, die persönlichen Kontakte informiert und die Vermögensbestände gesichtet und dem Wunsch der oder des Verstorbenen entsprechend verteilt werden – und seit einiger Zeit gehört auch der digitale Nachlass dazu. Der Begriff "digital" verweist schon auf die Besonderheit dieser Art von Vermächtnis: Es ist nicht direkt greifbar, für viele Angehörige meist sogar unbekannt.

Es gibt keinen Notar, der bei der Testaments-Verlesung darauf aufmerksam macht. Und die wenigsten Menschen sorgen für den Fall ihres Ablebens für diesen Bereich vor. Aber dieses Thema wird immer wichtiger, je mehr Computer und Internet zu einem selbstverständlichen und unverzichtbaren Bestandteil des Lebens werden. Und meist ist das bereits der Fall.

Digitales Erbe regeln ist sinnvoll und wichtig

Social Media unter der Lupe - Ihr digitaler Nachlass: Facebook, Twitter, Google+, Xing, LinkedIn & Co. - Ihre Accounts nach Ihrem Tod zugänglich machen. Sicher mit VertragsTRESOR

Um das Erbe zu regeln, müssen viele wichtige Unterlagen zusammengesucht werden. Die Angehörigen stehen dabei häufig vor dem Problem, dass diese Dokumente nicht mehr leicht zugänglich im Schreibtisch oder in Aktenordnern zu finden sind, sondern in verschiedenen Dateiordnern auf dem Computer oder externen Festplatten verwahrt werden. Nicht selten sind sie nur schwer aufzustöbern oder passwortgeschützt.

Und auch die Online-Aktivitäten spielen beim Thema digitales Vermächtnis eine wichtige Rolle. Bestehende vertragliche Verpflichtungen erlöschen nicht automatisch, sondern gehen vielfach auf die Erben über. Eine gebuchte Reise kann man nur stornieren, wenn man davon weiß. Wenn nicht, muss gezahlt werden. Auf der Haben-Seite besteht bspw. auch ein Anspruch auf mögliche Guthaben bei PayPal oder ähnlichen Diensten.

Schließlich kommt den sozialen Netzwerken noch eine herausgehobene Bedeutung zu. Die dort hinterlassenen Spuren verschwinden nicht, "das Internet vergißt nicht"! Die persönlichen Profile können mitunter auch Jugendsünden enthalten, die man nicht mehr als bleibendes Zeugnis oder im Zusammenhang mit der Familie sehen will. Da viele dieser Firmen ihren Sitz im Ausland haben, gestaltet sich die Herausgabe der Zugangsdaten sehr schwierig und langwierig.

Der Ausweg: Wichtige Passwörter und Dokumente online speichern

Gut, wenn alle wichtigen Zugangsdaten sicher und zentral vermerkt und im Fall der Fälle ausgewählten Vertrauenspersonen zugänglich sind. VertragsTRESOR bietet optimale Lösungen: Alle wichtigen Dokumente und Zugangsdaten zu Profilen und Email-Konten können sicher verwahrt oder zumindest Hinweise zur Auffindbarkeit hinterlegt werden. Und in der Notfallmappe können Abschiedsnachrichten für Social Media-Accounts oder Email-Kontakte eingetragen werden. Somit wird das digitale Erbe in Ihrem Sinne geregelt und Ihre Angehörigen wissen, was zu tun ist.

jetzt-anmelden

5 Schritte, wie jede engagierte Frau von heute den...
Waren wir je inkognito? | Diskussion über Überwach...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
default_blogger Digitales Erbe – was bedeutet das genau?
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 16. August 2018

Sicherheitscode (Captcha)

blog?task=captcha Digitales Erbe – was bedeutet das genau?
×

KUNDENLOGIN

Passwort vergessen?