Verträge online speichern | Dokumente archivieren

 
 
  • Geprüfte Sicherheit
  • 24/7 Online Service
  • Datenschutz
  • Käuferschutz

Dramatischer Appell eines Vaters an Facebook, lasst mich auf das Profil meines verstorbenen Sohns.

Dramatischer Appell eines Vaters an Facebook, lasst mich auf das Profil meines verstorbenen Sohns.
Gefunden auf +BILD - Dramatischer Appell eines Vaters an Facebook, lasst mich auf das Profil meines verstorbenen Sohns. Facebook gibt aber die Zugangsdaten nicht heraus.

Das Thema: Digitales Erbe wird in Zukunkt mehr und mehr an Bedeutung gewinnen - Facebook, Twitter, Xing, E-Mailkonten & Co. - Wie ist der User-Name und das Passwort? Was soll bleiben, was soll gelöscht werden? Welche Erinnerungen wollen die Angehörigen bewahren?
 
 

VertragsTRESOR und die kostenlose digitale Notfallmappe mit dem integrierten Passwort-Manager machen es einfach richtig vorzusorgen. Holen Sie sich das gute Gefühl, vorgesorgt zu haben.
 

http://VertragsTRESOR.de - Ihr Notfallmanager und Datensafe

 
Übrigens: Kennen Sie schon unseren weitergehenden Artikel zum digitalen Erbe? - Digitales Erbe – was bedeutet das genau?
 
Bewerte diesen Beitrag:
VertragsTRESOR | Geldtipp: Altersvorsorge ist auch...
VertragsTRESOR | Den Lebensversicherungen droht de...
 

Kommentare 1

Gäste - Volker Lauterbach am Samstag, 08. Februar 2014 12:50

So traurig wie dieser Fall ist, beweist er doch eins: Das "digitale Erbe" ist ein immer größer werdender Aspekt im täglichen Passwort- und E-Mail-Dschungel. Es muss dabei noch nicht einmal um einen Todesfall gehen. Erst recht nicht wie im o.g. Fall, nein, es reicht oftmals eine plötzliche Erkrankung oder ein Unfall. Wie haben Sie Ihre Passworte und Internetzugänge dokumentiert? Weiß Ihr Partner/Elternteil/Kind wo Sie Ihre Passworte abgelegt haben? Ganz wichtig auch die Frage, was machen Sie wo im Internet? Für welches Bankkonto nutzen Sie Onlinebanking? Haben Sie Online-Versicherungen? Welche E-Mail-Adressen haben Sie? usw, usw....
Auch wir im Ü50Forum haben uns bereits mehrfach mit dem Problem befasst und festgestellt, wie immens wichtig eine vollständige, sichere und zentrale Dokumentation/Ablage von Zugangsdaten für den Fall der Fälle ist.
Viele Grüße
Volker
Administrator http://www.ü50forum.de

So traurig wie dieser Fall ist, beweist er doch eins: Das "digitale Erbe" ist ein immer größer werdender Aspekt im täglichen Passwort- und E-Mail-Dschungel. Es muss dabei noch nicht einmal um einen Todesfall gehen. Erst recht nicht wie im o.g. Fall, nein, es reicht oftmals eine plötzliche Erkrankung oder ein Unfall. Wie haben Sie Ihre Passworte und Internetzugänge dokumentiert? Weiß Ihr Partner/Elternteil/Kind wo Sie Ihre Passworte abgelegt haben? Ganz wichtig auch die Frage, was machen Sie wo im Internet? Für welches Bankkonto nutzen Sie Onlinebanking? Haben Sie Online-Versicherungen? Welche E-Mail-Adressen haben Sie? usw, usw.... Auch wir im Ü50Forum haben uns bereits mehrfach mit dem Problem befasst und festgestellt, wie immens wichtig eine vollständige, sichere und zentrale Dokumentation/Ablage von Zugangsdaten für den Fall der Fälle ist. Viele Grüße Volker Administrator http://www.ü50forum.de
default_blogger Dramatischer Appell eines Vaters an Facebook, lasst mich auf das Profil meines verstorbenen Sohns.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 19. November 2017

Sicherheitscode (Captcha)

archiv-unseres-blogs?task=captcha Dramatischer Appell eines Vaters an Facebook, lasst mich auf das Profil meines verstorbenen Sohns.
×

DoxGUARD - Organisieren Sie sich neu

325.600€ Kostenersparnisse für unsere Kunden! Finanzen und Lebensereignisse sicher managen.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie den Datenschutzbestimmmungen sowie unseren AGB's zu. | Basistarif garantiert kostenlos.

×

KUNDENLOGIN

Passwort vergessen?